Ein Nachtrag zu unserem Vortrag von Dr. Elena Groß zum Thema Programmevaluierung in der Entwicklungszusammenarbeit

DSCF1622Vor rund 120 interessierten ZuhörerInnen hielt Frau Dr. Elena Groß einen begeisternden Vortrag zum Thema Programmevaluierung in der Entwicklungszusammenarbeit. Dabei ging die Referentin gezielt auf die empirische Analysemethoden und Vorgehensweisen verschiedener Evaluierungsmethoden ein. Besondere Relevanz legte Frau Dr. Groß auf die oft vernachlässigte Durchführung der Evaluierung viele staatlicher und nicht staatlicher Organisationen und deren Programme im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit. Aufgrund dieser Basis fand anschließend  eine sehr angeregte Diskussion statt, in der Dr. Groß alle Fragen der ZuhörerInnen detailliert und mit eignen Beispielen DSCF1647beantwortet hat. Durch das breite Spektrum an persönlichen Erfahrungen von Dr. Elena Groß gewann der Vortrag an Praxisbezug und Dynamik. Anhand der Resonanz viele Zuhörer war ein hohes Interesse und Begeisterung an dem Thema zu erkennen. So sagte eine Zuhörerin nach dem Vortrag: „Der Vortrag gab mir einen interessanten Input für meine Seminararbeit“.

Wir wollen uns hiermit nochmal bei allen ZuhörerInnen und vor allem bei Frau Dr. Elena Groß bedanken.

DSCF1631DSCF1649DSCF1591DSCF1590

Werbeanzeigen

Vortrag zu Programmevaluierung in der Entwicklungszusammenarbeit

Global Brigades möchte euch herzlichst zu unserem Vortrag zum Thema Entwicklungszusammenarbeit einladen am 21.01.2015. Hierzu konnten wir Frau Dr. Elena Groß gewinnen.

Der Titel der Veranstaltung:
Programmevaluierung in der Entwicklungszusammenarbeit

Inhalt:

Zuerst werden verschiedene Maßnahmen und Ziele der Entwicklungszusammenarbeit vorgestellt. Danach beschäftigt sich der Vortrag mit der Evaluation von Projekten der EZ besonders hinsichtlich der Wirkungsmessung. Es wird ein Einblick in die Methoden der Evaluierung in der Entwicklungszusammenarbeit geben. Dabei geht es um die Frage ob Entwicklungsprogramme ihre Ziele erreichen und die Zielgruppe profitiert, ob Entwicklungshilfe effektiv ist und eine Veränderung des Zielindikators wirklich auf die spezielle Intervention zurückzuführen ist. Damit verbunden ist die Frage wie man Kausalität zwischen einer EZ Intervention und dem zu erreichenden Zielindikator herstellt.

Dozentin:
Frau Dr. Elena Groß.

Zur Person:

Dr. Elena Groß ist Diplom Volks- und Betriebswirtin und promovierte 2012 an der Universität Göttingen im Bereich Entwicklungsökonomie. Seit Beginn dieses Jahres ist sie an der Bayreuth International Graduate School of African Studies (BIGSAS) beschäftigt. Elena Groß hat umfangreiche Kenntnisse angewandter statistischer Methoden zur Evaluierung von Politikprogrammen in Entwicklungsländern, speziell der Durchführung von rigorosen Wirkungsstudien. Ihr Hauptforschungsschwerpunkt liegt in der Evaluierung von Projekten im Wassersektor in Afrika. Ein weiteres Forschungsfeld ist die Gesundheitsökonomie. Ihre Erfahrung in der Feldforschung erlangte sie durch Projekte in Benin, Ghana, Vietnam und Kolumbien. Von 2008 bis 2010 führte sie eine Evaluierungsstudie des nationalen Wasser-und Sanitärprogramms im ländlichen Benin für die KfW (Kreditanstalt für Wideraufbau) und IOB (Evaluierungsdepartment, Niederländisches Ministerium für auswärtige Angelegenheiten) durch. In ihren laufenden Projekten untersucht sie die Nachhaltigkeit und langfristigen Auswirkungen von Wasserprojekten in Ghana, Sudan und Kolumbien welche durch das IOB finanziert sind

Im Anschluss findet eine Diskussion statt, zu dem alle herzlichst eingeladen sind.

Wir freuen uns euch,
eure HSG Global Brigades